berücksichtigen

* * *

be|rück|sich|ti|gen [bə'rʏkzɪçtɪgn̩] <tr.; hat:
in seine Überlegungen einbeziehen, bei seinem Handeln beachten, nicht übergehen:
die Verhältnisse, das Wetter berücksichtigen; man muss sein Alter, seine schwierige Lage berücksichtigen; wir konnten Sie, Ihren Antrag leider nicht berücksichtigen (konnten Ihren Wünschen, Vorstellungen nicht entsprechen).

* * *

be|rụ̈ck|sich|ti|gen 〈V. tr.; hatbeachten, in Rechnung stellen, zu seinem Recht kommen lassen ● jmds. Eigenart(en), Gesundheitszustand \berücksichtigen; ein Gesuch \berücksichtigen; die besonderen Umstände, Verhältnisse \berücksichtigen; man muss dabei \berücksichtigen, dass ...; bei unseren Überlegungen sollten wir dieses Argument mit \berücksichtigen / mitberücksichtigen zusätzlich bedenken

* * *

be|rụ̈ck|sich|ti|gen <sw. V.; hat:
bei seinen Überlegungen, seinem Handeln beachten, nicht übergehen, in seine Überlegungen einbeziehen:
das Wetter b.;
einen Antrag b. (sorgfältig prüfen);
einen Antragsteller b. (sich näher mit seinen Anliegen, Wünschen o. Ä. befassen u. sie anerkennen).

* * *

be|rụ̈ck|sich|ti|gen <sw. V.; hat: bei seinen Überlegungen, seinem Handeln beachten, nicht übergehen, in seine Überlegungen einbeziehen: die Verhältnisse, das Wetter b.; Um ihn zu entlasten, wird man einen wichtigen Umstand b. müssen (Thieß, Reich 506); dieser Punkt braucht nicht mit berücksichtigt zu werden; Ich weiß, man hat es mir oft verübelt, dass der Bereich des Erotischen in meinen Büchern nicht genügend berücksichtigt (behandelt) wird (Jens, Mann 100); wenn man berücksichtigt, dass ...; einen Antrag b. (sorgfältig prüfen); einen Antragsteller b. (sich näher mit seinen Anliegen, Wünschen o. Ä. befassen u. sie anerkennen); die Verteilung ... übernehmen, wobei die Bedürftigsten immer zuerst berücksichtigt werden sollen (Leonhard, Revolution 143).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • berücksichtigen — V. (Mittelstufe) etw. genau bedenken, in Betracht ziehen Synonyme: beachten, einberechnen, einbeziehen, mitberücksichtigen Beispiele: Bevor wir eine Entscheidung treffen, müssen wir alle Umstände berücksichtigen. Man muss berücksichtigen, dass er …   Extremes Deutsch

  • berücksichtigen — ↑ Rücken …   Das Herkunftswörterbuch

  • berücksichtigen — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • überlegen • erwägen Bsp.: • Überleg den Plan gut! …   Deutsch Wörterbuch

  • berücksichtigen — be·rü̲ck·sich·ti·gen; berücksichtigte, hat berücksichtigt; [Vt] 1 etwas berücksichtigen bei seinen Überlegungen an etwas denken, etwas in seine Gedanken einbeziehen ≈ beachten: Wenn man berücksichtigt, dass sie erst seit zwei Jahren Englisch… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • berücksichtigen — achten, anerkennen, beachten, bedenken, sich befassen, denken, einberechnen, einbeziehen, einkalkulieren, einschließen, ernst nehmen, erwägen, heranziehen, in Betracht ziehen, in Erwägung ziehen, in Rechnung setzen/stellen/ziehen, ins Kalkül… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • berücksichtigen — beröggsichtige …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • berücksichtigen — be|rụ̈ck|sich|ti|gen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • mit berücksichtigen — mịt||be|rück|sich|ti|gen auch: mịt be|rụ̈ck|sich|ti|gen 〈V. tr.; hat〉 zusätzlich bedenken, außerdem beachten, miteinschließen ● wir sollten dieses Argument unbedingt mit berücksichtigen; das ist mitzuberücksichtigen / mit zu berücksichtigen …   Universal-Lexikon

  • etw. berücksichtigen — [Redensart] Auch: • etw. bedenken • j m etw. zugute halten • etw. zugute halten Bsp.: • Wenn man drei Stunden für die Fahrt rechnet, bist du abends ungefähr um 8 zu Hause. • Sie müssen ihm se …   Deutsch Wörterbuch

  • nicht berücksichtigen — (etwas) schleifen lassen (umgangssprachlich); vernachlässigen …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.